Webseite der Gemeinde Hirzel

Direkte Links und Accesskeys

Service-Menü

Suche

Suche starten

Inhalt

Hundekontrolle

Alle Hunde und alle Welpen müssen spätestens drei Monate nach der Geburt mit einem Mikrochip gekennzeichnet und in der Datenbank der AMICUS registriert sein. Dies wird von den praktizierenden Tierärzten vorgenommen, welche die Daten direkt der AMICUS melden.

Die Halter und Halterinnen von Hunden müssen der AMICUS ihre neu erworbenen Hunde melden sowie Adressänderungen und den Namen samt Adresse des neuen Halters, wenn sie einen Hund verkaufen oder verschenken. Auch der Tod eines Hundes muss gemeldet werden.
Dennoch sind sie verpflichtet die Hunde auch auf der Gemeinde zu melden, jedoch wird Ihnen keine Hundemarke mehr abgegeben. Die Hunde müssen nicht mitgebracht werden.

Eine Tollwutschutzimpfung ist nicht mehr notwendig und deshalb auch nicht mehr durch das Impfbüchlein nachzuweisen.

Die Gebühr für die Verabgabung beträgt Fr. 150.-.
Bei verspäteter Verabgabung ist eine zusätzliche Einschreibegebühr von Fr. 20.- zu entrichten.

Robi-Dog-Säcke werden unentgeltlich abgegeben.

Weitere Informationen können Sie im Hundegesetz nachlesen oder auf der Webseite des Bundesamtes für Veterinärwesen einsehen.

Ergänzende Informationen zum Inhalt

© 2008-2017 Gemeinde Hirzel, Bergstrasse 6, 8816 Hirzel | realisiert durch IAS ZHAW |