Webseite der Gemeinde Hirzel

Direkte Links und Accesskeys

Service-Menü

Suche

Suche starten

Inhalt

Natur- und Landschaftsschutz in der Gemeinde Hirzel

Hecke Feld-Chelengüetli (kommunales Schutzobjekt H5)

Intakte Natur- und Landschaftsräume sind zentral für unsere Lebensqualität und unser Wohlbefinden. Naturnahe Landschaften sind erlebnisreiche Naherholungsgebiete, die Ruhe und Erholung bieten. Auch mitten im Siedlungsgebiet laden naturnahe Flächen zum Verweilen und Beobachten ein. Sie liefern zudem lebenswichtige Ökosystemleistungen und sind häufig der Grund, warum wir uns an einem Ort wohl fühlen. So wird die Natur zu einem wichtigen Standortfaktor für Dörfer und Gemeinden.

Die Natur im Kanton Zürich ist immer noch überraschend vielfältig. Natur- und Landschaftsräume stehen aber unter Druck und sind vielerorts monoton und artenarm geworden. Ein Drittel der in der Schweiz vorkommenden Arten sind gefährdet, im Kanton Zürich sind sogar rund 50% der einheimischen Farn- und Blütenpflanzen gefährdet oder bereits ausgestorben. Die Gründe dafür sind u.a. die Ausdehnung der Siedlungsflächen, die Intensivierung der Land- und Forstwirtschaft, die Ausräumung und Zerschneidung der Landschaft und die gesteigerte Erholungsaktivität. Biologisch wertvolle, artenreiche Lebensräume wie Magerwiesen, Moore und Riede müssen deshalb erhalten und wo möglich wiederhergestellt werden. Von diesen Anstrengungen profitieren nicht nur gefährdete Tier- und Pflanzenarten, sondern sie kommen auch der Lebensqualität der Bevölkerung zu Gute (Quelle: Homepage kantonale Fachstelle Naturschutz).

Schaffen auch Sie Lebensqualität: Private Gärten und Balkone können einen wertvollen Beitrag zur Biodiversität leisten. Wir haben für Sie verschiedene Informationen zusammengetragen.

Ernilinde (kommunales Schutzobjekt E9)

Die Gemeinde Hirzel hat ihren gesetzlichen Auftrag erfüllt und den kommunalen Natur- und Landschaftsschutz geregelt. Die Natur- und Landschaftsschutzverordnung (NLV) definiert die Schutzobjekte und tiftt die nötigen Schutz- und Pflegeanordnungen. Die Verordnung über Bewirtschaftungsbeiträge für Natur- und Landschaftsschutz (VBNL) regelt die Bewirtschaftungsbeiträge, die bei einer fachgerechten Pflege der Schutzobjekte ausgerichtet werden. Die aktuelle Version dieser Verordnungen ist in den kommunalen Rechtsgrundlagen veröffentlicht. Die Abgrenzung der Schutzobjekte ist im WebGIS der Gemeinde einsehbar (links im Themenbaum "Natur- und Landschaftsschutz" aktivivieren).

Föxenried (kommunales Schutzobjekt F4)

Der Hirzel ist für seine einmalige Moorlandschaft berühmt. Deshalb gibt es im Hirzel auch viele überkommunale Naturschutzobjekte, verschiedene Flächen sind sogar in Bundesinventare aufgenommen worden. Für den Schutz dieser Gebiete ist der Kanton Zürich zuständig. Das Amt für Landschaft und Natur, Fachstelle Naturschutz, ist hier Ansprechpartner. Es gibt verschiedene überkommunale Schutzverordnungen auf Hirzler Gemeindegebiet, die in den kantonalen Rechtsgrundlagen veröffentlicht sind.

Ergänzende Informationen zum Inhalt

Kontakt Ackerbaustelle

Gemeinde Hirzel
Gemeindeverwaltung
Bär Hans
Erni 1
8816 Hirzel

Tel:044 729 96 57

E-Mail

Kontakt

Gemeinde Hirzel
Gemeindeverwaltung
Marcel Dönni
Bergstrasse 6
8816 Hirzel

Tel. 044 729 70 79
Fax 044 729 70 77

E-Mail
© 2008-2017 Gemeinde Hirzel, Bergstrasse 6, 8816 Hirzel | realisiert durch IAS ZHAW |